Vita: Diether Sommer        München-Sauerland


inspiriert von meiner persönlichen Entwicklung und meinem Hintergrund in Management und Naturwissenschaften ist meine Arbeit eine Art von Reflexion über Arbeit, Wissenschaft & Technologie und der Wirkung auf kulturelle und soziale Veränderung  in unserer heutigen Gesellschaft.


Meine künstlerische Basis liegt in der visuellen Darstellung, die narrativ verstanden werden sollte. Die Wahl der Medien, ob anlog oder digital,  Klang oder Performance, orientiert sich an Ort und Thema. Mein Wunsch ist, dass die Betrachter in meiner Arbeit, Aspekte ihrer selbst erkennen und sich mit anderen Perspektiven auseinandersetzen können.


Geb. in Münster NRW Dipl. Physiker  Neben Tätigkeiten in Management und Naturwissenschaften z.B. Festkörperphysik arbeite ich in der Fotografie und beteiligte mich mit eigenen Bilder-Tableaus bei Gruppenausstellungen. Ich bin im wesentlichem ein Autodidakt und ergänzte meine Ausbildung mit Workshops bei Ulrich Görlich ,Roger Palmer, Verna von Gaggern, Joachim Brom, Ellen Cantor ,Valli Export ,Jan Verbeek, Susan Korda  & Lutz Gregor.


In Münster war ich viele Jahre an einem freien Theater zuständig für Licht und Ton. In München fokussiere ich mich auf Theater-, Film- & Klangprojekte und Video- Installationen mit Aufführungen in NRW z. B. Balver Höhle, Lichtspielhof Finnentrop, Museum Madre Neapel, Botanischer Garten Ulm und in München z.B. Schwere Reiter, iCamp, Carl Orff Auditorium, Pasinger Fabrik,  domagk halle 50, Filmmuseum und Museum für Abgüsse.


Mitglied in der Neuen Gruppe im Haus der Kunst



Kontakt:    Tel: +49 (0)171 2252582    Email: info@diethersommer.de